Golem.de
 
Suchen bei Golem.de
Golem.de Newsletter-Abo
Radiobeiträge

Die an dieser Stelle veröffentlichten Audio-Stücke können unter Angabe der Quelle "Golem.de" in unveränderter Form kostenlos genutzt werden. Sie unterliegen einer Creative-Commons-Lizenz.

Creative Commons License

Radiosender, die unsere Beiträge nutzen, möchten wir bitten, uns einen kurzen Hinweis an radio@golem.de zukommen zu lassen.

Sollten Sie spezielle Anfragen haben, z.B. Kommentare der Golem.de-Redaktion zu aktuellen IT-Themen wünschen, können Sie sich gern an uns wenden.

Kontakt
E-Mail: radio@golem.de
Telefon: +49 30 6290111-0

HOME

22.04.2008 / 17:50 MP3  2:48 / 2,57 MByte

Virtual Games Convention brummt

Harte Konkurrenz im Messe-Stand-Vergleich

Die reale Games Convention ist erst wieder im August. Um die Wartezeiten dahin ein bisschen zu verkürzen, haben die Jungs von "Connect GC" die Virtuelle Games Convention ins Leben gerufen. Ausstellen kann auf dem virtuellen Messegelände jeder, ob Kneipe um die Ecke, Sportverein oder Computertfirma. Wer die meisten Unterstützer hat, wird nicht nur immer größer, sondern kann auch noch was gewinnen. Anke Müller mit Einzelheiten.

Eigentlich geht es ums Busfahren. Connect GC ist ein Unternehmen aus Potsdam, das günstige Fahrten mit dem Bus zur Games Convention 2008 in Leipzig anbietet. Aber weil das gleich so gut angelaufen ist, hatte Jörg Frohberg – einer der Macher von Connect GC – Zeit für das Ausspinnen einer neuen Idee: der Virtual Games-Covention. Die gibt’s im diesen Jahr zum ersten Mal. Dabei wird das Messegelände maßstabsgetreu im Internet simuliert und darin kann jeder der will einen Stand aufmachen.

Jörg: Stand wird größer

Seit 10. April ist die virtuelle Messe online und hat bereits 51 Stände und mehr als 600 Unterstützer. Zuerst waren es vor allem Spielefansites oder Clans, die sich angemeldet haben. Dann kamen aber auch zwei Onlineradios und Fans von Retro-Games. Inzwischen ist es ein Gemischtwarenladen.

Jörg: Eishockey Ebay Petition

Bis zum 31. Mai können die Aussteller noch um Unterstützer buhlen. Wer dann am größten ist, hat gewonnen. Denn je mehr Unterstützer man hat, desto größer ist der Stand. Platz Nummer 1 bekommt einen 30-prozentigen Rabatt auf Tickets der realen Games Convention im August. Und die Tickets bekommen alle – auch jeder einzelne Unterstützer. Der Sieger steht sogar schon so gut wie fest.

Jörg Platz 1 und 2

Die um den zweiten Rang konkurrierenden Stände haben so zwischen 40 und 45 Unterstützer. Da kann sich bis Ende Mai noch einiges tun. Auch für Platz zwei und drei gibt es verbilligte Tickets für die Games-Convention. Ums Hinkommen kümmert sich Connect GC ja auch – aus allen großen Städten fahren Busse für kleines Geld nach Leipzig. Spieler-Busse also - in diesem Jahr zum ersten und auch zum letzten Mal. Denn die Games Convention wird 2009 wohl von der GAMESCom in Köln abgelöst.

Download als MP3-Datei (2,57 MByte)

 

Audio/Video | Desktop-Applikationen | Foto | Games | Handy | Internet | Mobil | OSS | PC-Hardware | Politik/Recht | Security | Software-Entwicklung | Wirtschaft | Wissenschaft

Ticker | RSS | Forum | Zusatz-Dienste | Video | Jobs | IT-Events

Home | Impressum | Werbung

Copyright © 1997 - 2017 Golem.de. Alle Rechte vorbehalten.