Golem.de
 
Suchen bei Golem.de
Golem.de Newsletter-Abo
Radiobeiträge

Die an dieser Stelle veröffentlichten Audio-Stücke können unter Angabe der Quelle "Golem.de" in unveränderter Form kostenlos genutzt werden. Sie unterliegen einer Creative-Commons-Lizenz.

Creative Commons License

Radiosender, die unsere Beiträge nutzen, möchten wir bitten, uns einen kurzen Hinweis an radio@golem.de zukommen zu lassen.

Sollten Sie spezielle Anfragen haben, z.B. Kommentare der Golem.de-Redaktion zu aktuellen IT-Themen wünschen, können Sie sich gern an uns wenden.

Kontakt
E-Mail: radio@golem.de
Telefon: +49 30 6290111-0

HOME

28.04.2008 / 15:24 MP3  2:33 / 2,34 MByte

Zak-McKracken-Fortsetzung erschienen

Von Fans für Fans kostenlos zum Herunterladen

Das Kultadventure-Spiel "Zak MacKracken" aus dem Jahr 1988 hat nach 20 Jahren einen Nachfolger bekommen. Das Besondere daran ist, dass es als komplettes Fanprojekt produziert wird und kostenlos zum Herunterladen im Internet bereitsteht. Dieses PC-Game hat den Golem.de-Spiele-Tester Peter Steinlechner überzeugt. Anke Müller berichtet.

Das Adventure-Spiel heißt "Zak McKracken between Time & Space" und ist vor wenigen Tagen veröffentlicht worden – im Internet. Es kostet nichts, kann frei heruntergeladen werden und hat eine Größe von etwa 2 Gigabyte. Das Original "Zak McKracken" ist genau 20 Jahre alt – erschien damals für den C64. Nach und nach kamen auch Versionen für Amiga, Mac und schließlich PC hinzu. Es gab allerdings nie eine Fortsetzung. Deswegen haben sich einige Fans zusammengetan und in sieben Jahren diese neue Version selbst entwickelt. Peter Steinlechner.

Peter Journalist

Das Spiel kommt im Comicstil mit 3D-Zwischensequenzen daher und ist untermalt mit atmosphärischer Musik. Im Vergleich zum Original hat sich natürlich beim aktuellen "Zak McKracken" einiges geändert.

Peter Riesenunterschiede

Der Spieler muss genauso wie damals Rätsel und Puzzle lösen. Zunächst befindet er sich in einem russischen Flugzeug auf dem Weg nach Zürich. Dann geht ein Ruck durch die Maschine, die Motoren verstummen – es scheint, als ob das Flugzeug in der Luft stehen bleibt. Zak spürt dann nur noch einen den Schlag auf den Kopf. Am kommenden Morgen kann er sich nur noch vage an die Ereignisse erinnern und weiß nicht mehr, was er überhaupt in diesem Flugzeug wollte.

Peter Gameplay

Grafisch kann das Spiel nicht so ganz mit den allerbesten Genre-Vertretern mithalten.

Peter Grafik

Das Spiel gibt’s nur für PC und wird auch sicher nicht für Konsolen erscheinen, weil die richtige Umsetzung zu viel Geld kosten würde. Eine Linux-Version hält Peter Steinlechner allerdings für denkbar.

Download als MP3-Datei (2,34 MByte)

 

Audio/Video | Desktop-Applikationen | Foto | Games | Handy | Internet | Mobil | OSS | PC-Hardware | Politik/Recht | Security | Software-Entwicklung | Wirtschaft | Wissenschaft

Ticker | RSS | Forum | Zusatz-Dienste | Video | Jobs | IT-Events

Home | Impressum | Werbung

Copyright © 1997 - 2019 Golem.de. Alle Rechte vorbehalten.